Dateien vorbereiten

Dateiformat zum Drucken

Ein paar einfache Tipps zum Vorbereiten einer Datei fĂŒr den Druck

– Das empfohlene Dateiformat zum Drucken ist PDF in der DruckqualitĂ€t (Sie können die Standard-PDF-Einstellungen verwenden: DruckqualitĂ€t (Press Quality), PDF X-1a oder PDF X-3), die mit einem Computergrafikprogramm erstellt wurden: Adobe Illustrator , Adobe Indesign oder Corel Draw.

– Offene Adobe Illustrator-Dateien (mit in Kurven konvertierten Texten) .eps und .psd-Dateien (mit abgeflachten Ebenen) sind akzeptabel.

Farbe

– Nur Dateien mit Grafiken im CMYK-Farbmodus sind fĂŒr den Druck vorgesehen. Wenn eine RGB-Datei bereitgestellt wird, wird sie automatisch in das CMYK-Farbformat konvertiert, was zu einer deutlichen QualitĂ€tsminderung der ursprĂŒnglichen Designfarbe fĂŒhren kann. Alle zusĂ€tzlichen Farben des Panton-, HKS- und RAL-Typs mĂŒssen im Layout zu Ă€quivalent Ă€hnlichen CMYK-Farbtöne geĂ€ndert werden.

Neigungen und RĂ€nder

Neigungen mĂŒssen angewendet werden. Die Mindestneigung betrĂ€gt 1,5 mm um den Umfang Die Grafik kann nicht bĂŒndig mit der Schnittlinie enden, sondern muss ĂŒber diese hinausgehen, damit sie abgeschnitten werden kann (dadurch wird der weißer Rand um das fertige Etikett verhindert beim Stanzformverschiebung).

Innere RĂ€nder. Die Elemente (Text, Logo) sollten in einem Abstand von ca. 3 mm von der Schnittlinie (Stanze) entfernt sein. (Dies schließt die Gefahr aus, diese Elemente anzuschneiden, wenn die Stanze im Produktionszyklus bewegt wird).

Grafikauflösung

Bitmaps (z.B. Fotos) in den Layouts sollten ein Dateiformat psd., tiff.,eps und Auflösung von 300 dpi haben. Niedrigere Auflösung fĂŒhrt zu einem deutlichen QualitĂ€tsverlust des Druckbildes (dies gilt nicht fĂŒr Vektorbilder).

Texte

Schwarze Texte sollten nur aus einer Farbe (100% K) bestehen, Die Texte, die mehrere Farbkomponente enthalten, können zu Problemen bei der Druckanpassung fĂŒhren was auch zu TextunschĂ€rfe fĂŒhren kann.

Texte im Layout mĂŒssen in einer Vektorform vorgelegt werden (diese sollen vor dem Speichern in PDF in Kurven konvertiert werden) oder, falls notwendig, sollen diese in einer editierbaren Form vorgelegt werden, dann mĂŒssen die Schriftarten mit dem Layout beigestellt werden. In unserer Druckerei verwenden wir Schriften, die im Windows-PC-System bearbeitet wird. Mac-Plattform: Schriften obligatorisch in Vectorkurven umgewandelt (keine weitere Bearbeitung möglich).